Stärke dein Selbstbewusstsein! Mit dem Inneren Kind meditieren & das Selbtwertgefühl steigern ★

Banner 3

Übung aus Susanne Hühns Neuerscheinung »Das Innere Kind – Selbstwert entwickeln«

 

Dein Inneres Kind halten

»Mache es dir bitte bequem, und nimm ein Kissen in den Arm. Noch besser wäre ein Kuscheltier oder eine Puppe. Ja, das meine ich so. Dieses Kissen, das Kuscheltier oder die Puppe steht stellvertretend für dein Inneres Kind.

Hast du nichts, das du in den Arm nehmen kannst, dann ist es eine sehr gute Idee, dir einen Teddy oder eine Puppe zu kaufen, die stellvertretend für dein Inneres Kind steht.



Nicht als Geschenk für dein Inneres Kind, sondern als Symbol.

Damit du etwas Konkretes in den Arm nehmen kannst. Denn das Innere Kind ist keine gedachte Energie, sondern ein manifestiertes, physisch vorhandenes, im Körper gespeichertes Wesen.

Nimm also das Kissen, das Kuscheltier oder die Puppe in den Arm, schaue es/sie an, und nun sage ihm/ihr folgende Sätze:

 

Ich liebe dich für das, was du bist, nicht für das, was du tust.
 Ich liebe dich bedingungslos.
 Bei mir bist du sicher.
★ Ich halte dich.
★ Ich sorge von nun an für dich.
★ Ich achte darauf, dass es dir gut geht.
★ Ich höre dich, ich sehe dich, und ich nehme dich wahr.
★ Du bist mir wichtig, und ich sorge gern für dich.
★ Ich bin stark und kann auf dich aufpassen.
★ Du darfst dem, was du fühlst, vertrauen.
★ Du darfst mir jederzeit zeigen, wie es dir geht.
★ Du darfst sein, wie du bist, du brauchst niemandem zu gefallen, auch mir nicht.
★ Ich sorge für dich, wenn du Angst hast.
★ Meine Erwachsenen-Angelegenheiten musst du nicht meistern, das mache ich selbst.
★ Du bist das Kind, du darfst spielen, und du darfst verletzlich sein.
★ Wenn du dich verletzt fühlst, dann darfst du mir das sagen, und ich rette dich.
★ Du darfst empfindlich und empfindsam sein.
★ Du darfst mir immer sagen, was du brauchst, und ich sorge dafür, soweit es in meiner   Macht steht, dass du es bekommst.

Selbstverständlich gibt es noch viele weitere Botschaften. Am besten sind die, die dir selbst einfallen. Sage deinem Inneren Kind all das, was du als Kind gern gehört hättest.

Muss dir dein Inneres Kind glauben? Musst du all das, was du sagst, auch genauso fühlen?

Nein. Du darfst so tun, als ob. Diese Botschaften sind Absichtserklärungen, Angebote für dein emotionales System. Aber eines muss echt sein: deine Bereitschaft, wirklich für dich selbst da zu sein, selbst wenn du noch nicht genau weißt, wie.«

Übung aus Susanne Hühns Neuerscheinung »Das Innere Kind – Selbstwert entwickeln«

Cover_5109_Selbstwert entwickeln

JetztKaufen-Button

Cover_8300_CD Selbstwert entwickeln

JetztKaufen-Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

12 − = 8