Praktische Therapie- und Energiearbeit ♥ Kostenlose Übung aus »Heilung für das Innere Kind«

Banner1.2

 Übung aus Susanne Hühns Neuerscheinung »Heilung für das Innere Kind – Die Praxis«

 

Übung: Kontakt zu dem Inneren Kind herstellen

Technik: Der leere Stuhl

Der Klient stellt zwei Stühle einander gegenüber, und zwar in dem Abstand, der sich stimmig und richtig anfühlt. Einer der Stühle steht für ihn selbst, der andere für sein Inneres Kind.

Nun bitte deinen Klienten (oder Patienten, ich beschränke mich der Einfachheit halber auf das Wort »Klient«), sich auf seinen Stuhl zu setzen, dem gedachten Inneren Kind gegenüber. Bitte ihn zu atmen, und lass ihn alles aussprechen, was er fühlt.

Wie fühlt sich der Körper an? Wie fließt die Atmung? Welche Gedanken, welche Gefühle kommen? Kann er das Innere Kind anschauen, will er überhaupt etwas mit ihm zu tun haben?

Wir schauen uns in dieser Übung die Beziehung an, wir verändern noch nichts. Stimmt der Abstand der Stühle wenn er darauf sitzt, will er näher zum Inneren Kind oder weiter von ihm weg? Lass ihn da einen Moment lang sitzen, auch wenn es sich vielleicht unangenehm anfühlt. Gerade dann, wenn der erste Fluchtreflex kommt, lohnt es sich, noch einen Atemzug lang zu bleiben und diese Hürde zu nehmen.

Bitte deinen Klienten, die Körperhaltung einzunehmen, die sich jetzt gut oder zumindest besser anfühlt, selbst wenn er sich wegdreht. Wie gesagt, es geht zunächst nicht darum, die Beziehung zum Inneren Kind zu verbessern, sondern darum, sie so zu erleben, wie sie eben ist.

Bitte deinen Klienten nach ein paar Minuten, aufzustehen und sichauf den Platz des Inneren Kindes zu setzen. Lass ihn für einen Moment einfach sitzen und atmen, bitte ihn dann, alles auszusprechen, was er fühlt, wahrnimmt, auch das, was er eben nicht wahrnimmt.

Wie fühlt sich der Körper an, wie ist die Atmung, welche Gedanken und Gefühle hat das Innere Kind? Was ist anders als beim Erwachsenen, und wie geht es dem Kind auf diesem Platz mit seinem Gegenüber? Stimmt der Abstand, odermöchte das Innere Kind etwas verändern?

Wenn das Innere Kind etwas verändern möchte, dann erlaube das. Lass nun das Innere Kind alles sagen, was es zu sagen hat. Das kann einen Moment dauern, sei geduldig, und sprich mit deinem Klienten auf diesem Platz so, wie du das mit einem Kind tun würdest. Frage es bitte auch, wie alt es ist.

Bitte deinen Klienten nach ein paar Minuten, noch einmal den Platz zu wechseln. Frage ihn, ob er, der Erwachsene, gehört hat, was sein Inneres Kind sagte, ob er es wahrgenommen hat. Möglicherweise stimmt jetzt der Platz nicht mehr, erlaube deinem Klienten auch in der Erwachsenenrolle, seinen Platz so zu verändern, wie das für ihn besser passt.

Nun kann der Dialog beginnen. Frage, ob dein Klient in der Erwachsenenrolle bereit ist, sich von nun an seinem Inneren Kind zu widmen, auch wenn er noch nicht genau weiß, wie. Bitte ihn, seinem Inneren Kind nun alles zu sagen, was er zu sagen hat, indem er sich vorstellt, es sitze ihm tatsächlich gegenüber.

Dann wechselt er noch einmal die Seiten und erlebt sich wieder in der Rolle des Inneren Kindes. Frage es, wie es sich fühlt, besonders aber, ob es dem Erwachsenen vertraut. Das Innere Kind spürt ganz genau, ob der erwachsene Anteil überhaupt in der Lage ist, sich ihm, dem Inneren Kind, von nun an zu widmen. Frage es bitte, was es braucht, was es sich wünscht, und bitte deinen Klienten, sich nicht selbst zu zensieren.

Alles, was er auf diesem Platz zu sagen hat, ist wichtig, egal, wie absurd es ihm selbst vielleicht vorkommt.

Dieser Dialog darf so lange dauern, bis du das Gefühl hast, für heute ist alles gesagt. Ihr müsst nicht auf der Stelle alles erlösen. Heute geht es darum, einen echten Kontakt herzustellen, deinem Klienten ein Bewusstsein für sein Inneres Kind zu vermitteln und ihm ein Werkzeug zu geben, mit dem Innere Kind auch dann in Kontakt zu kommen, wenn er allein ist.



  Übung aus der Neuerscheinung »Heilung für das Innere Kind – Die Praxis« von Susanne Hühn

Cover_1166_Heilung für das Innere Kind

JetztKaufen-Button

Bildnachweise: Shutterstock.com # 154264937 (Banner Hintergrund) © pun photo / #137862311 (Button) © point2point

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

41 − = 40