Mutig und respektvoll Nein sagen

Mutig und respektvoll Nein sagen

Mit Wertschätzung und innerer Leichtigkeit für sich einstehen

Bestell-Nr. 1276
ISBN-13: 978-3-8434-1276-6
128 Seiten, Paperback, farbig, mit Abbildungen
Bewertungen:
12,95 €
inkl. 5% MwSt. zzgl. Versand
Verfügbarkeit: Lagernd
Haben Sie eine Frage zu diesem Produkt? Zum Kontaktformular
 

Beschreibung

Wer kennt das nicht: Man antwortet auf eine Frage oder Bitte mit »Ja«, obwohl man weiß oder spürt, dass für einen selbst »Nein« die richtige Antwort wäre … Und das nur, weil man befürchtet, die beste Freundin zu enttäuschen, den Chef zu verärgern …

Das Gegenteil ist der Fall! Wer für seine persönlichen Bedürfnisse einsteht und diese achtsam kommuniziert, erlangt Verständnis und Respekt – und findet dadurch zu Erfolg, Lebensglück und Gesundheit.

Wie leicht das geht, zeigt Ihnen die erfahrene Kommunikationstrainerin Claudia Fabian. Machen Sie sich mit der Gesprächsstrategie der »vier Schritte« vertraut, und es wird Ihnen in jeder Lebenslage möglich sein,

• Klarheit zu schaffen,
• auf die eigenen Gefühle zu hören,
• mit aufrichtigem Bedauern Nein zu sagen und
• dem Gesprächspartner trotzdem ein gutes Gefühl zu geben.

Viele Informationen zum Thema »Nein sagen«, Tipps und Impulse für die praktische Umsetzung sowie Beispielgeschichten aus dem Alltag geben Ihnen alles an die Hand, um schon bald angemessen »Nein« und somit »Ja« zu Ihren eigenen Bedürfnissen zu sagen.

Dieses Buch ist mehr als ein Ratgeber, es ist ein Must-have für das Privat- und Berufsleben!

Informationen zum Autor

Claudia Fabian

Claudia Fabian

Claudia Fabian ist Trainerin für wertschätzende Kommunikation und mediale, ganzheitliche Lebensberaterin. Sie bietet Einzelsitzungen, Seminare und Vorträge in ganz Deutschland und der Schweiz für Priv ... weiterlesen
Profil und weitere Titel des Autors

Bewertungen


"Mutig und respektvoll nein sagen - wer möchte das nicht können? Ich jedenfalls kann es nicht, und das ist in meinem Freundeskreis auch bekannt. Daher schenkte mir ein (wohlmeinende?) Freundin dieses Buch. Zugegeben, es liest sich sehr leicht - fast zu leicht - die Sätze sind einfach, die Sprache ist es auch. Aber es kommt ja auf den Inhalt an. Und der hat mich nun gar nicht überzeugt. Die verwendeten Beispiele sind meiner Meinung nach am Thema vorbei. Eines, das mir besonders in Erinnerung geblieben ist, möchte ich hier erwähnen. Die Autorin ist im Urlaub im Hotel und es gibt wohl ein phantastisches Buffet. Sie fragt sich, wie sie dieses so lecker aussehende Essen genießen kann und dabei trotzdem auf ihre Figur achten kann. Mir persönlich fiele da einiges ein - ich esse, aber eben nicht so viel, oder aber ich esse mich richtig satt, treibe im Urlaub aber mehr Sport als zu Hause - wie auch immer, ich will mir ja das leckere Essen nicht entgehen lassen. Und was macht unsere Autorin? Sie greift auf die Salatbar zurück.....naja, da kann dann nebenan stehen, was will - wenn sie sowieso nur den Salat isst. Aber hat sie dann ihrem Wunsch nach dem leckeren Essen nachgegeben? Nein, hat sie nicht. Ich persönlich mag Salatbars abends nicht besonders. Und ich denke, damit ist einfach das Thema verfehlt - Verzicht statt überlegter Genuss - das ist nicht " mutig und respektvoll Nein sagen". So zieht sich das durch das ganze Buch, so dass ich am Ende für mich mitnehme: es fällt mir immer noch schwer, Nein zu sagen ohne evtl. dabei ein schlechtes Gewissen zu haben. Wenn ich das ändern will, muss ich mir dafür eine Strategie überlegen - aber dabei hilft mir dieses Buch nicht."
151 von 5 Sternen!


"Es geht doch leichter als gedacht – das Nein sagen Das Buch hat mich von der ersten Sekunde an »abgeholt«, denn ich konnte mich gleich am Anfang des Buches wiederfinden. Die Gründe warum wir keine Nein sagen, haben mir die Augen geöffnet, genauso wie der Exkurs zu den »3 Angelegenheiten«, die mich bislang oft von mir selbst fortgeführt haben. Die »Anleitung« wie nun ein Nein geht, fand ich sehr gut beschrieben und umsetzbar. Die vielen Beispiele waren dabei eine gute Unterstützung. Auf jeden Fall fühlte ich mich derartig motiviert, dass ich das Nein einfach mal ausprobiert habe – und war erstaunt. Nicht nur das es sich für mich gut angefühlt hat, auch meine Freundin konnte damit sehr viel besser umgehen, als gedacht. Hat es mich auch wieder gezeigt, wie oft wir uns (unnötige) Sorgen machen zu Situationen. Ein sehr inspirierendes Buch, das unterstützt für sich einzustehen. Klare Kaufempfehlung!"
555 von 5 Sternen!


"Jeder kennt diese unangenehmen Situationen, in denen man mal wieder zu schnell „Ja“ gesagt hat, obwohl man „Nein“ meint. Das Sachbuch „Mutig und respektvoll Nein sagen“ von Claudia Fabian, erschienen im Februar 2017 im Schirner Verlag, zeigt auf 127 illustrierten Seiten Gründe auf, warum das Neinsagen schwer fällt und gibt Einsteigern eine Vier-Schritte-Gesprächsstrategie an die Hand. Layout und Struktur Beim ersten Durchblättern hat das farbenfrohe Buch mit vielen Bildern und unterschiedlichen Schriftfarben einen positiven Eindruck bei mir hinterlassen. Im zweiseitigen Inhaltsverzeichnis haben mir allerdings auf den ersten Blick zwei Dinge gefehlt: Die Nummerierung und die hierarchische Gliederung der Kapitel. Durch die fehlenden Struktur hat mir im gesamten Buch der rote Faden gefehlt. Nachdem ich das Buch gelesen habe, konnte ich eine grobe, inhaltliche Unterteilung in drei Bereiche erkennen: • Gründe, warum wir uns nicht trauen Nein zu sagen • Vier-Schritte-Anleitung zum Neinsagen und praxisnahen Beispiele • Lösungen für Schwierigkeiten beim Neinsagen und Tipps für die Umsetzung Inhalt Die ersten Kapitel erklären, dass wir uns aus Angst verletzt und abgelehnt zu werden, nicht trauen Nein zu sagen. Hier spielen Prägungen aus unserer Kindheit eine große Rolle. Claudia Fabian ermutigt den/die Leser/in aus dem „Überlebensmodus unserer Kindheit“ herauszukommen und Verantwortung für unser Leben zu übernehmen. Auf diesem Weg soll uns unser inneres „Navigationssystem“ helfen. Dieses besteht aus unseren Gefühlen, die uns zeigen, ob unsere Bedürfnisse erfüllt werden oder nicht. Die Autorin bietet eine Vier-Schritte-Gesprächsstrategie zum Neinsagen an. Die vier Schritte sind: 1. Kurzempathie 2. Nein sagen 3. Bedürfnis nennen 4. Alternative anbieten/Empathie geben Um die vier Schritte besser zu verstehen, werden diese an einigen Alltagsbeispielen erläutert z.B. eine Mitarbeiterin bekommt trotz hoher Arbeitsbelastung ein zusätzliches Projekt. Ich fand die Beispiele gut gewählt und die vier Schritte sind aus den Dialogen, dank der überspitzen Formulierungen, klar erkennbar. Oft treten bei der Umsetzung einige Schwierigkeiten auf. Die Autorin bietet in weiteren Kapiteln ein paar Lösungsansätze für unterschiedliche Fälle an, z.B. das Gegenüber will ein Nein nicht akzeptieren oder eigene Gefühle und Bedürfnisse sind unklar. Die Lösungsansätze wurden nach meinem Geschmack zu wenig beleuchtet, obwohl die Schwierigkeiten sehr zentral und vielschichtig sind. Da hätte ich mir gezielt in diesen Kapiteln Verweise auf weiterführende Literatur gewünscht. Zum Schluss gibt Claudia Fabian einige sehr hilfreiche Tipps für die Umsetzung mit. Sie rät dem/der Leser/in sich genug Zeit zu nehmen, um jeden einzelnen Schritt zum Neinsagen wirklich zu verinnerlichen. Fazit Für Einsteiger bietet das farbenfrohe und schön illustrierte Buch, trotz unstrukturiertem Inhaltsverzeichnis, einen guten, ersten Überblick über das Thema „Nein sagen“. Vor allem die Prägungen aus der Kindheit hindern uns daran Nein zu sagen. Als Lösung bietet die Autorin einen 4-Schritte-Ansatz an. Sie beschreibt anhand ihrer Erfahrungen, praxisnahen Beispielen und Hilfestellungen, wie das Neinsagen gelingen kann. Aus meiner Erfahrung ist das Thema „Nein sagen“ sehr vielschichtig und ich hätte mir deshalb an verschiedenen Stellen im Buch weiterführende Literaturhinweise gewünscht. Im Kapitel „Gründe für kein Nein“ sollte die „Co-Abhängigkeit“ und im Kapitel „Die Kindheit als Motor“ die „Arbeit mit dem inneren Kind“ erwähnt werden."
454 von 5 Sternen!


"Stellt Nein-Sagen in ein neues Licht. – Um es ehrlich vorweg zu sagen, mir fällt es schwer „nein“ zu sagen. Deshalb habe ich zu diesem Buch gegriffen. Im 1. Schritt wird im Buch detailliert untersucht und erklärt, warum es für viele so schwer ist „nein“ zusagen. Der Hauptgrund dafür ist unser aller Wunsch nach Liebe und Anerkennung. Und interessant finde ich in diesem Zusammenhang sich klar zu machen, dass man aber, um Anerkennung zu erlangen, aufhören muss sich zu verbiegen und vor allem erst einmal zu sich selber stehen muss. Das leuchtet ein & ist auch meine Lebenserfahrung. Also, trotz besserem Wissen oder mit einem innerlich schlechtem Gefühl „ja“ zu sagen, ist eben nicht der Weg zur Anerkennung durch andere. Aufschlussreich ist auch den Exkurs über „die drei Angelegenheiten“ (meine Angelegenheiten, die anderer und die in Gottes Hand). „Erfahrungsgemäß befassen wir uns am häufigsten mit Angelegenheiten anderer Menschen“ = welche Kraft- und Zeit-Ersparnis, sich das bewusst präsent zu halten. Denn „Nutze deine Kraft und Energie dort, wo du auch tatsächlich Erfolge feiern kannst“ Banal?! Für mich im praktischen Alltagsgeschehen nicht, da ist es eher eine Herausforderung. Ich habe mir vorgenommen, nun darauf mehr zu achten. Um „nein“ zu sagen, muss man innerlich klar sein und die eigenen Bedürfnisse kennen, bewusst wissen, was man will anstelle von „was ich nicht will“. Und das, denke ich, muss geübt werden. Schön finde ich auch, dass die auch andere Seite der Medaille (jemand sagt „nein“ zu mir) beleuchtet wird. Und hier liegt die Lösung an derselben Stelle: Es geht beim Nein-sagen stets um die Erfüllung von (berechtigten!) eigenen Bedürfnissen, nicht um die Ablehnung eines Menschen."
555 von 5 Sternen!

Teilen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel mit!
Bewerten Sie hier Mutig und respektvoll Nein sagen

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch folgende Produkte gekauft: