Mondschwester

Mondschwester

Heilende Verbindung unter Frauen
Mit einem Vorwort von Susanne Hühn

Bestell-Nr. 1289
ISBN-13: 978-3-8434-1289-6
184 Seiten, broschiert, farbig, mit Abbildungen
Bewertungen:
14,95 €
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Verfügbarkeit: Lagernd
Haben Sie eine Frage zu diesem Produkt? Zum Kontaktformular
 

Beschreibung

Die eigene Weiblichkeit zu leben und sich als Teil einer Gemeinschaft von Frauen zu erfahren, ist zutiefst heilsam. Doch viel zu oft glauben wir Frauen unsere weibliche Kraft verloren. Wir begegnen einander voller Neid und Angst statt mit Respekt, Liebe und Mitgefühl und verstecken unser Frausein hinter Selbstzweifeln, Schuld- und Schamgefühlen.

Diese Reise in die Welt der Mondschwestern ermöglicht es uns, unsere Weiblichkeit wieder als das zu leben, was sie ist: ein Hort der Vielfalt und Fülle. Wir durchleben die verschiedenen Aspekte des Frauseins – von dem der Mutter über den der Tochter bis hin zu dem der Schwester oder gar Rivalin – und erkunden jene Bereiche, in denen Frauen sich zusammenfinden – von der Verbindung von Freundinnen bis hin zu Frauenheilkreisen. Übungen und innere Reisen machen uns mit den heilenden Kräften vertraut, die in der einzigartigen Verbindung der Mondschwestern verborgen liegen. Wir tauchen ein in Geheimnisse des Weiblichen sowie persönliche Geschichten und feiern unsere Weiblichkeit – das Göttliche, Schöne, Sanfte und Verletzliche ebenso wie das Freie, Wilde und Verrückte.

Leseprobe

Informationen zum Autor

Lilia Christina Martiny

Lilia Christina Martiny

Lilia Christina Martiny studierte Tanz, Schauspiel und Gesang. Aufgrund der Krankheit zweier ihrer vier Kinder reiste sie nach Brasilien zu dem schamanischen Heiler João de Deus und wurde von ihm als ... weiterlesen
Profil und weitere Titel des Autors

Bewertungen


"Lilia Christina Martiny, den Namen sollte man sich merken, was heilende Verbindungen unter Frauen angeht. Die Autorin hat sich der Arbeit mit Frauen verschrieben. Ich kenne ihr Karten Set „Kriegerin des Herzen“ (Schirner Verlag) und war bereits davon angetan. In diesem Buch geht es um wirklich heilende Verbindungen zwischen Frauen, da Frauen sich schon zu lange gegenseitig eher schaden, neiden, wenig liebevoll miteinander umgehen und Konkurrentinnen sind. Der Wandel und das Umdenken muss einfach kommen, spätestens nach dem Lesen dieses Buches wird dies sonnenklar. Die Geschichte von Lilith, einer starken Frau, beeindruckend und wachrüttelnd, aus Lehm geboren. Im Vergleich dazu die angepasste Eva, die aus Adams Rippe entstanden sein soll. Die Autorin spinnt die Geschichte mal weiter, lässt die Beiden sich treffen und am Ende Freundinnen werden. Eine wahrlich spannende Vorstellung. Die Meditation, in der man seine Kleider (bestehend aus Scham, sich klein machen, sich selbst nichts wert sein und dergleichen mehr) ablegt und am Schluss nackt da steht, ist eine schöne Kraftübung, wie ich finde. Die Kleider, Schicht für Schicht ablegen, um so zu sein, wie man ist. Das Kapitel, in dem es um die Verbindung zwischen Mutter und Tochter geht (Mutter - die erste Frau in deinem Leben), hat Erinnerungen wach werden lassen, an meine eigene Kindheit. Ich habe die Beziehung zu meiner Mutter reflektiert und bin dankbar für die Anregung. Ebenso das Kapitel, in dem sie von Schwesternschaft erzählt (Schwester - Rivalin oder Verbündete?). Wunderbar, was dies im besten Falle beinhalten kann. Ich habe insgesamt vier Schwestern, davon ist Eine meine Zwillingsschwester, und zu Jeder habe ich eine besondere, andere Verbindung. Das wurde mir spätestens beim Lesen dieses Buches deutlich. Die Tiefe der Texte hat mich berührt und bewegt. Am Nahsten ging mir der Text in dem Teil „Die Göttin in dir“, im Kapitel „Göttinnen und heilige Schwesternn- Formen der weiblichen Kraft“. Zitat: „Erzähle mir nicht noch mehr Geschichten von dir… Ich will wissen, wer du bist, wenn alle Geschichten wegfallen und du dich nicht mehr hinter ihnen verstecken kannst.“ Die Autorin bringt es liebe- und respektvoll, ohne Umschweife auf den Punkt. Sie regt zur Innenschau an, zum wirklich in sich hineinblicken und sehen, was dort für Schätze darauf warten, entdeckt zu werden. Ja, was ist, wenn du dich nicht mehr versteckst hinter all deinen Geschichten, was, wenn du dich nicht mehr größer oder kleiner machst, als du bist? Wer bist du dann? Weißt du es? Du kannst es herausfinden, lass dich darauf ein. Die Autorin bietet einige Rituale, Übungen und Meditationen an. Schön, dass diese meist nur zwischen 20 und 30 Minuten dauern, so dass ich sie gut, bei Bedarf, in meinen Tag integrieren konnte. Die Autorin geht auf die Bedeutung der heiligen Kreise - im Besonderen auf die Frauen-Heil-Kreise - ein und man findet Tipps zur Gründung solcher Heilkreise. Platz findet zu dem, was Frauen sich gegenseitig schenken können. In dem Zusammenhang findet sich u.a. der Begriff der Seelenschwester, mit dem wahrscheinlich die Meisten etwas anfangen können. Wertvoll ebenfalls das Kapitel „Das Männliche und seine Bedeutung in der Welt der Frauen“. Lilia Christina Martiny beschreibt die Suche des Mannes nach seiner Rolle, geht der Frage nach, was passiert, wenn Mann und Frau ihre Verletzungen ablegen und darauf ein, was Mann und Frau sich gegenseitig schenken können. Am Endes des Buches findet sich ein weiteres wunderbares Ritual, wo man einen Text laut vor liest und sich die Erlaubnis gibt, voll und ganz ja zu sagen, zu sich und seinem Sosein. Die ganze Zeit des Lesens fühlbar, die tiefe Wertschätzung der Autorin gegenüber Frauen. Lilia Christina Martiny ist eine Wegbereiterin, was das Miteinander von Frauen angeht. Das Buch hat bei mir einen heilsamen Eindruck hinterlassen. Ich empfehle es all jenen Frauen, die sich öffnen möchten, die frei werden und sich von alten Vorstellungen über das Frausein verabschieden wollen."
555 von 5 Sternen!


"Danke liebe Lilia Christina Martiny für dein zu tiefst berührendes Buch. Nicht nur die Aufmachung, auch der Text hat mich in meine wundesten Punkte geführt und zurück in die Heilung. Die persönlich Ansprache und die Gedankengebung dazu sind wunderbar. Mein Traum ist es dass jede Frau dieses Buch in Händen hält. Namasté auf deinem Weg liebe Lilia du machst eine wertvolle Arbeit in dieser Welt."
555 von 5 Sternen!


"In großer Vorfreude habe ich das zweite Buch von Lilia Christina Martiny erwartet. Bereits ihr erstes Buch: "Manifest der Kriegerin des Herzens" und das dazu passende Kartenset haben mich sehr berührt und begleiten mich seit dem. Das Buch "Mondschwester" begleitet uns in die Tiefe unserer verletzlichen und verletzten Weiblichkeit. Es berührt, nährt und stärkt weit über das Lesen hinaus. Gerade die Verbindung unter Frauen als Freundinnen und Seelenschwestern, beschreibt Lilia Christina Martiny liebevoll und aus ihren eigenen Erfahrungen heraus. Authentisch, klar und wertschätzend. Ich fühle mich durch dieses Buch ermutigt und inspiriert einen Platz im Kreis von Frauen einzunehmen, um die weibliche Fülle und Vielfalt zu genießen und unser Frau sein zu feiern und zu würdigen. Es ist gefüllt mit Erkenntnis reichen Texten, angeleiteten Meditationen und Kraftübungen, sowie wunderschönen lyrischen Texten der Autorin. Ein rundum empfehlenswertes Buch."
555 von 5 Sternen!


"Das Buch ist wunderschön gestaltet. Schon auf den ersten Seiten wird bewusst, wie viel der Autorin an dieser heilenden Verbindung unter Frauen liegt. Dieses Gefühl zieht sich durch das ganze Buch. Die einzelnen Kapitel sind klar, leicht verständlich und ohne viel Schnick-Schnack auf den Punkt gebracht. Es war für mich spürbar, dass da eine Menge „Forschungsarbeit“ seitens der Autorin dahintersteckt. Auch die offene Darstellung persönlicher Themen rund um die eigene Mutter, Schwestern, Freundinnen & Männer hat mich sehr berührt und gibt diesem Buch eine Bodenständigkeit, die ich sehr mag. Außerdem wird dadurch erkennbar, dass die Darstellung der Beziehungen zwischen Frauen nicht aus der Theorie stammt, sondern sehr viel praktische Erfahrung und das echte (Er)Leben dahinter steht. Die klare und nicht zu umfangreiche Erklärung von Lilith, den Amazonen, dem Einfluss des Mondes und auch der schwarzen Madonna hat mich zusätzlich davon überzeugt, dieses Buch weiterzuempfehlen. Ich mag es nicht, wenn Dinge „ver-romantisiert“ werden. Das passiert in diesem Buch an keiner Stelle. Die enthaltenen Übungen und Meditationen gehen sehr in die Tiefe (wenn man sich darauf einlässt) und haben mich sehr berührt. Für alle die Mediationen lieber anhören als Lesen, es wird auch eine CD mit den inneren Reisen geben. Es gibt so viele Wunden, die wir Frauen tragen, so viel Neid und Konkurrenz, der oft zwischen Frauen herrscht. Dieses Buch ist ein tolles Hilfsmittel, wenn Frau sich ihren eigenen Verletzungen stellen will, das „Geschenk der Wunde“ – wie die Autorin im Ausklang es so schön beschreibt – sehen will. Abgerundet wird das Buch von den bewegenden Texten der Autorin, die mit viel Herzblut geschrieben sind. Während des Lesens fühlte ich mich als Frau gesehen, mit meinen Verletzungen, mit meinen Erfahrungen und gleichzeitig gab es mir dass Gefühl nicht alleine zu sein. Denn ganz viel aus dem Buch könnte auch aus meinem Leben geschrieben sein. Das Buch zeigt auf, wie sehr wir durch alte Muster und alte Verletzungen, dieses Gefühl der Mondschwesternschaft selbst verhindern. Und es erinnerte mich an meine tiefe Sehnsucht, dass wir Frauen wieder Seelenschwestern werden. Ich bin auch diesen Weg gegangen und gehe ihn noch, den die Autorin beschreibt und bin gesegnet mit einem Netzwerk an Frauen. Ich kann jeder Frau, die irgendwo in sich diese Sehnsucht nach einer Gemeinschaft mit Frauen trägt – die Sehnsucht nach echter & ehrlicher Verbundenheit unter Frauen spürt - empfehlen: lies das Buch und lass dich darauf ein. Es ist es wirklich wirklich wert, sich seinen Verletzungen zu stellen!"
555 von 5 Sternen!

Teilen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel mit!
Bewerten Sie hier Mondschwester

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch folgende Produkte gekauft: