Die Heilung des Inneren Kindes

Die Heilung des Inneren Kindes

Sieben Schritte zur Befreiung des Selbst

Bestell-Nr. 1298
ISBN-13: 978-3-8434-1298-8
272 Seiten, broschiert, farbig
Bewertungen:
17,95 €
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Verfügbarkeit: Lagernd
Haben Sie eine Frage zu diesem Produkt? Zum Kontaktformular
 

Beschreibung

Jeder von uns trägt ein Inneres Kind in sich. Es begleitet uns unser Leben lang und hat schmerzhafte Erfahrungen, die uns selbst nicht mehr bewusst sind, nie vergessen. Wenn wir Süchte, Ängste oder Vermeidungsstrategien entwickeln, hängt das meist sehr eng mit dem verletzten Inneren Kind zusammen. Doch wie können wir mit ihm in Kontakt treten und ihm das geben, was es braucht?
Die erfahrene Therapeutin Susanne Hühn zeigt Wege auf, wie wir unseren kindlichen Anteil kennen- und verstehen lernen und somit bewusster und handlungsfähiger werden. Sie beschreibt die verschiedenen Formen emotionaler Verletzung und stellt uns zahlreiche Übungen vor, mit denen es uns gelingt, unser Inneres Kind liebevoll und achtsam in die Heilung zu führen. Dann kann es seine Fantasie und Lebensfreude in unser Leben hineinstrahlen lassen.

Mit einem Vorwort von Stefanie Stahl, Psychologin & Bestsellerautorin

Leseprobe

Informationen zum Autor

Susanne Hühn

Susanne Hühn

Susanne Hühn ist ausgebildete Lebensberaterin und ganzheitliche Physiotherapeutin. Sie schreibt spirituelle Selbsthilfebücher und gibt Lebensberatung, Channelings sowie Meditationskurse für Erwachsene ... weiterlesen
Profil und weitere Titel des Autors

Bewertungen


"Susanne Hühns Einleitung lässt erkennen wie wichtig es ist, sich mit seinen Inneren Kindern zu befassen, wie wertvoll es sein kann, dabei ebenfalls spirituell zu arbeiten, alles einzubeziehen, was vonnöten ist, um es zu heilen. Gerade ein verletztes Kind hat Heilung nötig, um ein befreites Leben zu leben. Im 1.Teil gibt es die Geschichte vom Frosch im Wassertopf, die anschaulich beschreibt, wie man sich doch an Leid gewöhnen kann, fast unbemerkt. Das Vorwort wurde von Stefanie Stahl, die ebenfalls mit dem Inneren Kind arbeitet, wertschätzend und anerkennend geschrieben. Es gibt insgesamt sieben Schritte, die zur Befreiung des Selbst führen, wie es bereits im Untertitel steht und jeder dieser Schritte ist ausführlich beschrieben. Regel Nummer eins: __ Wenn Jemand gemein zu dir ist, dann darfst du weinen, und du brauchst nicht mehr zu ihm zu gehen. __ Ja, es fühlt sich richtig und gut an. Dieser Satz ist drastisch und sehr erleichternd. Es gab gefühlte 1000 Situationen die mir aus der Vergangenheit einfielen, wo ich genau den Satz gebraucht hätte. Regel Nummer zwei fordert auf: __ Sich Zeit nehmen, nichts zu tun. __ Ich kann mir vorstellen, dass das eine der schwersten Übungen im Buch ist. Danke an die Erinnerung wie wichtig es ist, mal nichts Nützliches zu tun! Entschleunigend, wertvoll. Regel Nummer drei: __ Das machen, wozu man Lust hat. __ Absolut empfehlenswert, sofern man niemandem (sich selbst einbezogen) damit Schaden zufügt. Regel Nummer vier folgt mit der Aufforderung: __ Aufhören damit, was keinen Spaß macht. __ Ja, das wirkt freudvoll-motivierend. Regel Nummer fünf machte mir ein wohlig-warmes Gefühl: __ Zu denen gehen, die einen lieb haben. __ Regel Nummer sechs heißt: __ Albern sein __ Wie wunderbar und befreiend es sein kann rum zu albern, mal kindisch (Kind) zu sein, kennen bestimmt viele Leser. Regel Nummer sieben lautet: __ Um Hilfe bitten. __ Das fällt sehr vielen sehr schwer, für Manche scheint es sogar unmöglich und ist aber so heilsam und nötig. Das Thema Scham (Das destruktivste Gefühl, das wir haben können) ist ein ganz Großes und findet ebenfalls den Platz, den es braucht. Man kommt Desweiteren nicht umhin sich mit dem Themen Co-Abhängigkeit und Sucht zu befassen, wenn man sinnvoll mit dem dem Inneren Kind arbeiten mag. Das dunkle Innere Kind hat mich besonders berührt. Es hat seine Berechtigung bei aller bewussten Ablehung dieses Teiles des Inneren Kindes. Die Innere Reise (Die Erlösung des dunklen Inneren Kindes) hierzu hat mir gut getan. Mich hat die humorvolle und dennoch ernsthafte Schreibweise der Autorin sehr angesprochen, da sie beide Seiten vereint hat. Sie bezieht einige Märchen ein und macht es dadurch noch anschaulicher. Als Beispiel: Die Geschichte vom hässlichen Entlein, bei der deutlich wird, wie beschämt sich das Entlein gefühlt haben muss, wie wenig willkommen, wie falsch man sich in einer Familie fühlen kann und wie ungeliebt. Es spiegelt die Trauer, Verlorenheit und die Einsamkeit wider, die sich auch im späteren Erwachsenenleben zeigen kann. Die vielen Übungen und Inneren Reisen sind wunderbar geeignet zum Kennenlernen des Inneren Kindes. Ich schätze diese, weil sie etwas Spielerisches haben und was wäre passender für diese Arbeit?! Mir hat u.a. die Übung sehr zugesagt, wo man mit dem Inneren Erwachsenen Kontakt aufnimmt. Genutzt wird dafür die Aufstellungsarbeit. Die Liste der Rechte des Erwachsenen entlockte mir ein klares YES! Endlich sagt es mal Jemand. Dieses Buch der Autorin ist ein Basiswerk und Must have für mich, wenn es um die Arbeit rund um das Innere Kind geht. Mir persönlich kamen viele Beispiele bekannt vor, was mich wiederholt zum Schmunzeln, Nachdenken, Nicken im stillen Einverständnis brachte. Mich hat dieses Buch definitiv ein Stück näher zu mir und damit weiter gebracht. Ich bin davon überzeugt, dass sich jede Frau und jeder Mann in diesem Werk wiederfinden kann und empfehle es gerne."
555 von 5 Sternen!

Teilen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel mit!
Bewerten Sie hier Die Heilung des Inneren Kindes

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch folgende Produkte gekauft: