Die Macht der Seelenverträge

Die Macht der Seelenverträge

Seelenwunden heilen und in Quellen der Kraft verwandeln

Bestell-Nr. 1552
ISBN-13: 978-3-8434-1552-1
208 Seiten, Klappenbroschur, mit zahlreichen farbigen Abbildungen
22,00 €
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Erscheinungsdatum: 21.03.2024
Verfügbarkeit: Noch nicht erschienen
Haben Sie eine Frage zu diesem Produkt? Zum Kontaktformular

Beschreibung

Schlimme Erlebnisse, Schock, großer seelischer Druck oder Schmerz formen in uns negative Seelenverträge.

Diese zutiefst bindenden Abmachungen mit uns selbst, die auch aus der Vergangenheit mitgebracht oder vererbt sein können, beschweren unser Leben wie Bleigewichte. Sie wirken wie Seelenfesseln und sind überraschend oft Ursache von Krankheiten und vielfältigen Problemen. Von vergeblicher Partnersuche über berufliche Erfolgsblockaden, Schwierigkeiten in der Beziehung zu Elternteilen oder Kindern und unerklärlichen Körperreaktionen bis hin zu immer wiederkehrenden Hürden und Umwegen auf dem Lebenspfad – solange der zugehörige Seelenvertrag nicht gefunden und gelöst ist, sind Veränderungen kaum möglich.

Die Psychoonkologin und schamanische Heilerin Désirée Baierl teilt ihr umfangreiches Wissen über Seelenverträge mit uns.

Neben einer ausführlichen Anleitung zum Aufspüren und Lösen von seelischen Fesseln erwarten uns zahlreiche Fallbeispiele aus der Praxis. Sie veranschaulichen, wie wir Probleme hinsichtlich unserer Beziehungen, unserer Gesundheit oder unserer Berufung an der Wurzel lösen und letztlich unser gesamtes Sein tiefgreifend befreien und verändern können.

Am Ende dieses Weges warten nicht nur Heilung auf allen Ebenen und neue leuchtende Seelenverträge, sondern auch unerwartete Erkenntnisse und Lebensgeschenke auf uns!


Informationen zum Autor

Désirée Baierl

Désirée Baierl

Désirée Baierl lebt in Monreal (Rheinland-Pfalz) und ist Psychoonkologin und keltische Schamanin. Sie arbeitet seit über 30 Jahren mit dem Wissen der Energiemedizin. Ihr besonderes Anliegen ist es, Me ... weiterlesen
Profil und weitere Titel des Autors