Schenken Sie Ihrem Inneren Kind Aufmerksamkeit – Machen Sie mit und gewinnen Sie 1 von 3 Inneres-Kind-Paketen!

Alle Herausforderungen, denen wir im Leben begegnen, sind in unserem Seelenplan festgelegt und dienen unserer spirituellen Entwicklung. Wenn wir auf die Erde kommen, vergessen wir jedoch, was wir auf seelischer Ebene entschieden haben. Wir verstehen nicht, warum wir Ängste, Schmerzen und Verluste erfahren müssen und fühlen uns unserem Schicksal hilflos ausgeliefert. Vor allem unser Inneres Kind, unser empfindsamster Anteil, leidet unter den Auswirkungen unserer Seelenverträge.
Seelenverträge sind die Vereinbarungen, die eine Seele irgendwann einmal getroffen hat, zum Beispiel, um bestimmte Gefühle nie wieder erleben zu müssen.

Wir möchten von Ihnen wissen: Was schenkt Ihnen Geborgenheit?

Unter allen Teilnehmern verlosen wir 3 Inneres-Kind-Pakete. Mit dem Buch »Seelenverträge erkennen und erfüllen« unterstützt uns Susanne Hühn dabei, mit dem, was wir erlebt haben, in Frieden zu kommen und daran zu wachsen. Sie gibt uns zahlreiche Übungen an die Hand, mit denen es uns gelingt, unserem Inneren Kind die Liebe und Geborgenheit zu geben, nach denen es sich so sehr sehnt. Nur dann sind wir in der Lage, unsere Seelenverträge zu erfüllen und uns dem liebevollen Strom der Schöpfung anzuvertrauen. Die Meditations-CD ist eine Wertvolle Hilfe, um das Innere Kind auf emotionaler Ebene zu erreichen.

Das Innere Kind – Seelenverträge erkennen und erfüllen
Susanne Hühn
Das Innere Kind – Seelenverträge erkennen und erfüllen
Bestell-Nr.: 5153   •   6,95 €
Bestellen
CD Das Innere Kind – Seelenverträge erkennen und erfüllen
Susanne Hühn
CD Das Innere Kind – Seelenverträge erkennen und erfüllen
Die Meditationen zum Buch
Bestell-Nr.: 8347   •   17,95 €
Bestellen

Teilnahmeschluss: 14.14.2016

Wir wünschen allen viel Erfolg!

106 thoughts on “Schenken Sie Ihrem Inneren Kind Aufmerksamkeit – Machen Sie mit und gewinnen Sie 1 von 3 Inneres-Kind-Paketen!

  1. In der Sonne zu sitzen und in der Wärme zu entspannen und ganz tief ein und auszuatmen. Nach einem langen, anstrengenden Tag unter der Bettdecke zu liegen, das Licht zu löschen und das Gefühl zu haben, es ist alles gut. Das Kribbeln von Reiki. Schneeflocken und dazu im Warmen sitzen, heißen Kakao zu trinken und frisch aufgebackenen Pflaumenkuchen zu genießen. An einem dünnhäutigen Tag mich mental mit einer Lichtsäule zu umgeben, die alle schmerzenden Eindrücke dämmt, das ist Geborgenheit pur.

  2. Meine neu eingerichtete Meditationsecke zu Hause schenkt mir Geborgenheit – ich muss sie nun noch regelmäßig nutzen.

  3. Die Natur – wenn die Sonnenstrahlen auf der Haut tanzen und mich mit Wärme umschließen. Wenn der Wind mit meinen Haaren spielt und ich mit nackten Füßen den Erdboden berühre.

  4. Ich kenne Susanne Hühn schon seit vielen Jahren – sie macht eine sehr wervolle Arbeit. Auf ihr Buch und ihre CD „Seelenverträge“ bin ich sehr gespannt, insbesondere darauf, wie es ihr gelingt, eine Brücke zwischen den eigenen Bedürfnissen und dem Erfüllen der Seelenverträge zu schlagen.

  5. an besonders energielosen Tagen:

    Soulfood, am liebsten warmen Griesbrei mit Zimtzucker
    ein Hörspiel aus Kindertagen, mein Favorit „Die Hexe Schrumpeldei“
    mein warmes, kuscheliges Bett

    dann kommt die Geborgenheit aus dem Elternhaus automatisch zurück 🙂

  6. Um in Frieden mit meinen Seelenverträgen und meinem inneren Schmerz zu kommen, hat mir sehr geholfen, mich im Detail (!) der Lebensgeschichte meiner Eltern und Großeltern zu widmen. Woher stammten ihre eigenen Seelenverträge, die sie unbewusst an uns Kindern auslebten, und warum waren sie so, wie sie waren? Auch sie erfuhren starke Verletzungen in ihrer Kindheit und waren durch Krieg und harte, barsche Sozialerfahrungen behaftet mit belastenden Gefühle, die sie nie wieder fühlen wollen, wie ich staunend erfuhr. Mehr und mehr konnte ich alte emotionale Verstrickungen lösen und meine Ahnen erstmal in wirklich liebevollem, wohlwollendem Licht sehen und innerlich in den Arm nehmen – und sie aus der Schuld entlassen, die ich ihnen bis dahin immer für meine seelischen „Baustellen“ gegeben hatte. Mein inneres Kind atmete auf und konnte endlich verzeihen.

  7. Wenn ich abends im Bett liege und mein Sohn angekuschelt neben mir eingeschlafen ist und über uns beide entspannt ausgebreitet unser Kater liegt mit halbgeschlossenen Augen und schnurrt.
    Dann fühle ich mich geborgen und zufrieden und schlafe auch gut ein.

  8. Es tut mir /meinem inneren Kind gut, wenn ich es schaffe, ganz bei und in mir zu sein und zu fühlen und wahrzunehmen, was IST.
    Dabei helfen mir der Umgang mit Tieren, der Wald und ein gemütliches Bad ?

  9. Ich habe einen tollen Hund aus Spanien und gehe mit ihm täglich spazieren. Hier spüre ich den inneren Frieden für mich und mein inneres Kind. 🙂

  10. Mir schenkt es Geborgenheit Zeit mit meinen Tieren zu verbringen. Mit dem Pferd draußen im Wald zu sein oder mit ihm zum See zu reiten und die Ruhe dort genießen. Mit dem Hund zu spielen und unterwegs zu sein. Die Katzen zu beobachten wie leicht sie das Leben nehmen.

  11. Geborgenheit schenkt mir meine Familie, Schmusezeiten mit meiner Katze, ein Entspannungsbad in der Wanne, Spaziergänge in der Natur, eine Shoppingtour mit meiner Freundin, gute Gespräche bei einer Tasse Tee, eine Ganzkörpermassage und vieles mehr. Einfach alles, was mir gut tut.

  12. Abgesehen von Menschen und Dingen die mir gut tun und die mir ein Wohlfühlen und ein Angenommensein schenken, finde ich die größte Geborgenheit
    …wenn ich selbst für mich gut sorge
    …wenn ich mich selbst liebe und annehme so wie ich bin
    …wenn ich mir selbst zugestehe nicht perfekt sein zu müssen
    …wenn ich im Hier und Jetzt lebe und nicht immer an vergangen Verletzungen klebe und sie immer wieder
    aufleben lasse
    …wenn ich mit mir im Frieden bin.

  13. Geborgenheit empfinde ich beim Knuddeln mit meinem Sohn, wenn ich mich in eine flauschige Decke kuschle, bei einer entspannenden Massage und bei allem was mich den Alltagsstress vergessen lässt.

  14. Geborgenheit empfinde ich, wenn es stimmig ist, im Innen wie im Außen. Das kann so vieles sein: Wärmende Sonne, sich geliebt fühlen, jemandes was anvertrauen, im Arm gehalten zu werden, Augenblicke zu geniessen…

  15. Natürlich meine Familie aber auch in Frieden mit mir selbst zu sein
    Auch die Natur und das Gebet
    Geborgenheit ist für mich aber auch das Leben fließen zu lassen

  16. Meine Familie (besonders meine Tochter und mein Mann) von jung bis alt.
    Meine schönen Gedanken an die Jenigen, welche nicht mehr unter uns weilen.
    Meschen die mir gut tun

  17. Mein Partner schenkt mir Geborgenheit, aber auch meine liebevoll eingerichtete Wohnung 😉 Ich gehe in die Natur. Mein Körper schenkt mir Geborgenheit und die Liebe zu mir selber. Die Fähigkeit, meine Gefühle liebevoll da sein zu lassen, auch wenn um mich herum stürmt. 😉
    In Liebe

  18. Wenn ich mit meiner Familie & Hunde im Wald spazieren gehe und wir tolle Gespräche dabei haben.
    Ich bekomme dann ein tiefes Gefühl von Dankbarkeit und Liebe.
    Geborgenheit empfinde ich, wenn mein Mann neben mir im Bett liegt und meine Hand hält. Dabei habe ich meinen Kopfhörer auf und höre eine Meditation . Das schenkt mir innerliche Ruhe und Frieden.

  19. Mir im Laufe meines Lebens in Selbstliebe immer näher zu kommen und ein großes Verständnis für die Lebens und Seelenzusammenhänge zu entwickeln und zu erfahren.

  20. Zu wissen, alles ist der selbstgewählte Weg, um spirituell zu wachsen und Erfahrungen zu machen.
    Und mit Hilfe von lieben Menschen diesen Weg nicht nur zu meistern, sondern zu verstehen und bestenfalls
    auch genießen zu können (wenigstens ab und zu ?).

  21. Meine Katzen schenken mir Geborgenheit, mein neues Zuhause, seitdem ich ausgewandert bin, schenkt mir Geborgenheit, die Ruhe und den Frieden in mir, den ich nun gefunden habe.
    Und auch die Erkenntnis, dass ich zulange am falschen Ort, bei falschen Menschen dies gesucht habe und nun, nachdem ich ins Leben zurückgefunden habe, dies mir zu schenken habe und dies nun annehmen kann.
    Dafür bin ich sehr dankbar

  22. Das Vertrauen im Universum und ich schenke mir selber Geborgenheit – ich versuche es zumindest….na ja, ich arbeite daran 🙂

  23. Ich finde Geborgenheit, wenn ich in der Natur bin. Besonders schön ist es jetzt in Frühling, wo alles blüht und mir zeigt, daß alles da ist und wächst.

  24. mein mann, meine Freundin und ihr Hund, liebe menschen und ihre worte und umarmungen, singen, klangschalen, massagen, die Natur…

  25. Hallo! Geborgenheit schenken mir meine Lieblingsmenschen! Meine liebe Familie. Wenn wir kuschelig Beisammen sind oder generell zusammen sind , gibt mir das ein so schönes Gefühl von Geborgenheit. Natürlich auch Lieblingsorte. Das ist z.B die Ostsee. Und dort sind wir auch meistens alle beisammen. ein herrliches Gefühl!

  26. Wenn ich mich bewusst dafür entscheide, den Alltag mal für einige Zeit außen vor zu lassen. Wenn ich mir dann Zeit nehme für mich, mich mit einer Kerze und entweder einer schönen, ruhigen, aber mich aufbauenden Musik an einen ruhigen Ort setze. Oder ich schreibe dann, schreibe einfach spontan und intuitiv runter, was mich bedrückt, was mir Stress macht, was mich wütend macht. Und wenn manchmal all das nicht geht, weil ich (noch) zu aufgewühlt bin, gehe ich raus in die Natur. Allein schon für eine Weile in den Himmel zu schauen, bringt mich in einen natürlicheren Zustand zurück.

  27. Tiefenentspannung, Meditation oder Gebet in wohliger Wärme – da fühle ich mich von Gott oder dem Leben getragen und umhüllt. – Gute empathische Kommunikation, in der wir einander achtsam zuhören und zu verstehen versuchen. – Kuscheln mit meinem Liebsten; gegenseitiges Berühren, das aus dem Herzen kommt. – Durch Selbstannahme oder auch Selbstverzeihen mit mir selbst in Frieden sein.

  28. Am stärksten erlebe ich das Gefühl von Geborgenheit in der Natur – im Wald, in den Bergen, am Meer… aber auch beim kuscheln mit Tieren und in der Begegnung mit meinem inneren Kind 🙂

  29. Geborgenheit schenkt mir meine Familie, ein Entspannungsbad, gute Gespräche, Spaziergänge in der Natur, Hilfe geben und Hilfe annehmen.

  30. Ich fühle mich in meiner Wohnung direkt unter dem Dach, unterm Himmelszelt sehr geborgen. Wenn ich singe, spüre ich tiefe Geborgenheit in mir. Beim Kuscheln mit meiner Katze.

  31. Das Geschenk der Geborgenheit wird mir zuteil wenn ich nach einem langem Tag nach Hause komme und ich von meinen beiden Katzen und dem Hund liebevoll begrüßt werde. Die Freude über meine Anwesenheit erfüllt mich dann
    mit einem tiefen Erleben: ich bin ich zu Hause, ich bin hier erwünscht, ich bin hier geborgen. Und ich kann ebenso die Geborgenheit mit jemandem teilen. Ein tolles Gefühl!

  32. Unterschiedliche Dinge geben mir Geborgenheit: meine Familie, gute Freunde, bestimmte Orte, Gerüche, Klänge, Geschmäcker, die häufig mit guten Erinnerungen vebunden sind.

  33. Wärme in Form von einer Umarmung, Sonnenstrahlen, einem Entspannungsbad … und in der Gesellschaft von Menschen, denen ich komplett vertraue❤️

  34. wenn ich auf meine innere Stimme höre und dem folge, was für mich gut ist (statt immer zu schauen, was die anderen brauchen, wollen, erwarten könnten…)

  35. Meine Mutter schenkt mir Geborgenheit und meine Bettdecke ? merke auch das mich die Frage anstrengt was mir Geborgenheit schenkt als ob das zum größten Teil ein Fremdwort ist ??

  36. Der Schutz, die Botschaften und die Führung der Engel und meines Seelenführers Govinda . Auch in der Natur, in einer Kirche oder spirituellen Gemeinschaft, immer wenn ich mich mit Gott verbunden fühle .

  37. Geborgenheit ist für mich ein großes Thema. Denn ich war in meinem Leben sehr lange auf der Suche nach Geborgenheit. Für mich ist Geborgenheit ein Gefühl des Beschütztseins, so sein zu dürfen wie ich bin ohne ständig bewertet und gemessen zu werden. Meinem Kind kann ich dieses Gefühl gut vermitteln, und vor ein paar Jahren hatte ich das große Glück einem Menschen begegnen zu dürfen, der mir die Geborgenheit gibt, nach welcher ich mich so lange gesehnt habe.

  38. Mein kleiner Kater Bobbi bringt mich immer wieder mit meinen inneren Kind in Berührung, in dem er lustig und verspielt Zeit einfordert und diese verspielte Zeit genießen wir drei (der Katern,mein inneres Kind und ich) in vollem Umfang.

  39. Geborgenheit – das ist:
    * ein Teil meiner Familie zu sein
    * so sein zu dürfen wie ich bin
    * alle Masken absetzen können
    * eingehüllt sein in eine warme, weiche Decke
    * gestreichelt werden
    * Arme, die auffangen, wenn man fällt
    * wissen, dass alles gut ist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

99 − 95 =