»Endlich gut genug! Von der Sucht nach Perfektion zu mehr Selbstliebe, Gelassenheit und innerem Frieden« (von Susanne Hühn)

 

Auch und besonders Perfektionismus kann regelrecht zur Sucht werden und ist oft Grundlage für andere leidvolle Süchte – denn Perfektionisten streben natürlich manchmal auch nach dem perfekten Partner oder der perfekten Figur, was wieder in die Beziehungssucht oder Magersucht führen kann.

endlich gut genug
272 Seiten, Paperback
14,95 €
978-3-8434-1077-9

Susanne Hühn gehört zu jenen Autorinnen, die genau wissen worüber sie schreiben, denn ihre eigenen emotionalen Muster gaben ihr immer wieder Gelegenheit sich mit der Thematik Abhängigkeit und Sucht auseinanderzusetzen. Das Streben nach Perfektion wäre an sich nichts Schlechtes, wäre es nicht motiviert von einem Grundgefühl, das Perfektionisten dem Leben entgegenbringen: Nicht gut genug zu sein.

Die Angst, andere Menschen zu enttäuschen und vor dem Liebes- bis zu Existenzverlust, der damit vermeintlich einhergeht. Wer jedoch die Ansprüche an sich selbst immer höher schraubt, kann nie gut genug sein. Die Autorin arbeitet in diesem Buch auch die Nuancen zwischen gesundem und ungesundem Perfektionismus heraus.

In sieben Schritten begleitet sie ihre LeserInnen heraus aus dem Kontrollzwang des Perfektionismus hinein in ein freieres glücklicheres Lebensgefühl.

 

Rezension in: Bewusst Sein. Nr. 287, Februar 2013, S.4

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

+ 10 = 15