Die Grillsaison ist eröffnet!

 

Es ist angenehm warm, die Sonne scheint und das neue Kochbuch „einfach vegan – draußen kochen“ von Roland Rauter ist fertig!
Das alles nahm ich zum Anlass, um meine lieben Kolleginnen und Kollegen des Schirner Verlags nach der Arbeit zu einem spontanen Grillabend zu mir nach Hause einzuladen.

Was es leckeres zu Essen gab, seht ihr hier:

 

Kartoffel

Rosmarinkartoffeln mit Zaziki
FÜR DIE ROSMARINKARTOFFELN
1 kg Kartoffeln
50 ml Rapsöl
5 Knoblauchzehen
2 Chilischoten
½ Bund Rosmarinzweige
Meersalz und Pfeffer aus der Mühle

FÜR DAS ZAZIKI
2 Gurken
100 g Seidentofu
100 g Sojajoghurt
2 fein gehackte
Knoblauchzehen
4 EL frisch gehackter Dill
1 TL gemahlener Kreuzkümmel
Salz und weißer Pfeffer aus der Mühle

 

 

 

 

ich final
Die Rosmarinkartoffeln sind ein Traum!

ZUBEREITUNG DER KARTOFFELN

Rosmarin hacken. Kartoffeln gründlich waschen, in eine Schüssel geben und mit Rapsöl, Meersalz, Pfeffer und Rosmarin würzen.  Knoblauch mit Schale und die ganzen Chilischoten hinzugeben. Alles gut vermischen und ca. 30 Minuten ziehen lassen. Danach die Rosmarinkartoffeln in den Römertopf füllen, zudecken und in die Glut des Lagerfeuers stellen. Die Glut rund um den Römertopf schichten und die Kartoffeln ca. 1 Stunde backen lassen. Die Garzeit hängt auch von der Menge und der Hitze der Glut ab.

ZUBEREITUNG DES ZAZIKIS

Gurken waschen, grob raspeln, leicht salzen und ca. 10 Minuten ziehen lassen. Danach die Gurken mit den Händen gründlich ausdrücken und Gurkenwasser abgießen. Seidentofu und Sojajoghurt mit einem Stabmixer zu einer glatten Creme verarbeiten. Gurken unter die Creme heben und mit Knoblauch, Salz, Pfeffer, Dill und Kreuzkümmel abschmecken.

Die Kartoffeln mit dem Zaziki servieren.

ZUBEREITUNGSZEIT: CA. 10 MIN.
MARINIERZEIT: CA. 30 MIN. GRILLZEIT: CA. 40 MIN.

 

Der Auberginensalat kam bei meiner Kollegin Aileen besonders gut an…

 

1105_draussen_16.05.2013.indd

Auberginensalat mit marinierter Petersilie
500 g Auberginen
2 Tomaten
2 Schalotten
1 rote Paprika
1 Knoblauchzehe
1 Bund Petersilie
Saft ½ Zitrone
7 EL Olivenöl
3 EL weißer Balsamicoessig
½ TL gemahlener Kreuzkümmel
1 Prise brauner Zucker
Salz und Pfeffer aus
der Mühle
AUSSERDEM
4 Brötchen

 

aileen
Wie man sieht hat Aileen der Auberginensalat richtig gut geschmeckt!

ZUBEREITUNG
Auberginen der Länge nach in ca. 1 cm dünne Scheiben schneiden. Diese auf dem Grillrost von beiden Seiten ca. 4 Minuten grillen. Danach vom Grill nehmen und in kleine Würfel schneiden. Knoblauch fein hacken. Paprika halbieren, Kerngehäuse entfernen und Paprika in kleine Würfel schneiden. Tomaten halbieren, Strunk herausschneiden, das Kerngehäuse mit einem Teelöffel entfernen und Tomaten in kleine Würfel schneiden. Schalotten in feine Würfel schneiden. In einer Schüssel Auberginen, Paprika, Tomaten und Schalotten mit 5 EL Olivenöl, Balsamicoessig, Knoblauch, Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer vermengen. Den Auberginensalat etwas ziehen lassen. Petersilienblätter abzupfen und mit Zitronensaft und 2 EL Olivenöl marinieren. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Brötchen halbieren und von beiden Seiten auf dem Grillrost etwas antoasten. Den Auberginensalat auf den getoasteten Brötchen anrichten und mit der marinierten Petersilie garnieren.

ZUBEREITUNGSZEIT: CA. 30 MIN.
MARINIERZEIT: CA. 20 MIN. GRILLZEIT: CA. 15 MIN.

 

Und den Nachtisch fand Rudolf sehr lecker…

1105_draussen_16.05.2013.indd

Erdbeeren vom Grill mit Apfel-Lavendel-Sorbet
FÜR DIE ERDBEEREN
600 g Erdbeeren
2 EL Puderzucker
1 EL Balsamicoessig
FÜR DAS SORBET
800 g säuerliche Äpfel
250 ml kohlensäurehaltiges Mineralwasser
50 ml Wasser
4 EL Apfelsüße
3 EL Zucker
2 EL Limettensaft
2 Lavendelzweige
AUSSERDEM
Alufolie (ca. 30 x 15 cm)
Lavendelbüten zum Garnieren

 

 

 

rudolf
Rudolf liebt Erdbeeren

ZUBEREITUNG DES SORBETS

Äpfel schälen, vierteln und Kerngehäuse herausschneiden. Apfelstücke, Zucker, Apfelsüße, Limettensaft, Lavendelzweige und Wasser ca. 10 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen. Lavendel herausnehmen. Äpfel mit einem Stabmixer fein pürieren und abkühlen lassen. Mineralwasser unterrühren, Sorbetmasse in den Gefrierschrank stellen und unter gelegentlichem Rühren ca. 3 – 5 Stunden durchfrieren lassen.

ZUBEREITUNG DER ERDBEEREN

Blätter und Stiele der Erdbeeren entfernen. Erdbeeren je nach Größe halbieren oder vierteln. Anschließend mit Puderzucker und Balsamicoessig vermengen. Erdbeeren in Alufolie einschlagen und ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze auf den Grill legen. Erdbeeren aus der Alufolie nehmen und auf Schüsseln aufteilen. Das Apfel-Lavendel-Sorbet darauf verteilen und mit einigen Lavendelblüten garnieren.

ZUBEREITUNGSZEIT: CA. 30 MIN.
GEFRIERZEIT: CA. 3 – 5 STUNDEN GRILLZEIT: CA. 5 MIN.

 

Euch wünsche ich gutes Gelingen beim Nachgrillen!

Eure Dagmar

 

Hier gibt es fünf Exemplare des Buchs “Einfach vegan – draußen kochen” zu gewinnen! Viel Erfolg!

Gewinnspiel

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 + 2 =